1. Februar 2018

Januar 2018 - Wärmster Januar seit Messbeginn 2007 !




Auswertung Januar 2018 - Wetterstation Eggerszell:
 
Mit einer Durchschnittstemperatur von 2,5 Grad Celsius war der diesjährige Januar 2018 der Mildeste seit Aufzeichnungsbeginn 2007. Im Vergleich zum langjährigen Mittel war es um 3,5 Grad Celsius zu mild. Selbst der sehr milde Januar im Jahr 2007 mit einer damaligen Durchschnittstemperatur von 2,3 Grad Celsius wurde getoppt. Die durchschnittliche Tiefsttemperatur betrug 0,2 Grad Celsius und die mittlere Höchsttemperatur 4,4 Grad Celsius, was den miesen Wintermonat belegt. Nur an drei Tagen herrschte durchschnittliches Temperaturniveau, ansonsten verliefen alle anderen Tage teils viel zu mild. Eine negative Temperaturabweichung gegenüber dem langjährigen Mittel gab es an keinen der 31 Tage. Die Wetterstation Eggereszell vermeldete nur 14 Frosttage und nur an einem mickrigen Tag herrschte Dauerfrost. Der einzige Dauerfrosttag wurde am 15.01.2018 mit einer Maximaltemperatur von Minus 0,1 Grad Celsius aufgezeichnet. Der Januar heuer stellte ein extremes Kontrastprogramm zum letztjährigen Januar dar. Der Januar 2017 brachte 30 Frosttage und 24 Dauerfrosttage hervor und mit einer Durchschnittstemperatur von Minus 5,2 Grad Celsius war es um sage und schreibe 8 Grad Celsius kälter als heuer.

Niederschlagstechnisch schloss der Monat mit einer Gesamtniederschlagsmenge von 125,8 Millimeter Regen – verteilt auf 20 Niederschlagstage – als zweit-nassester Januar seit Messbeginn 2007 ab. Es war somit viel zu nass. Die langjährige Durchschnittsregenmenge beträgt in Eggerszell nämlich lediglich 82,6 Millimeter. Die stärkste Windböe wurde am 18.01.2018 mit 69,2 Kilometer pro Stunde aufgezeichnet. Mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 7,0 Kilometer pro Stunde war es ein auffällig windiger Monat.

Ich wünsche allen Besuchern einen schönen Donnerstag! Ihr Stationsbetreiber Martin Bohmann

31. Januar 2018

31.01.2018 - Abendliche Alpensicht in Eggerszell

Am heutigen Abend des 31. Januar 2018 waren im Vorderfeld eines Regenbandes am späten Abend noch wunderschön die Alpen vom Gelände der Wetterstation Eggerszell zu sehen:

https://1.bp.blogspot.com/-CBxIIxgnCok/WnII75xzzYI/AAAAAAAAAmw/pqvCxgoNjO8e9UsV3OjQ9yxF0kcafUpeACLcBGAs/s1600/31.01.18.JPG

24. Januar 2018

24.01.2018 - Alpensicht von Eggerszell

Am heutigen Mittwochabend, 24.01.2018 gab es dank Alpenföhn herrliche Alpensicht von Eggerszell aus! Nachfolgend zwei aktuelle Bilder von heute Abend. Die Schneehöhe beträgt derzeit in Eggerszell noch 15 cm. Am Wochenende erreichte die Schneehöhe vorübergehend bis zu 31 cm an der Wetterstation Eggerszell.


https://1.bp.blogspot.com/-xad5Ig2no9s/WmjU9nTO31I/AAAAAAAAAmg/7O7UVTXBFsUqE3CF4JP06q720aZyAzbdwCLcBGAs/s1600/DSC09823%2B-%2BKopie.JPG


https://2.bp.blogspot.com/-mMSKAYpKnHw/WmjU2F0VY6I/AAAAAAAAAmc/fhBle-SZkWYB01HY-LQDbI-BjIbFa0YTQCEwYBhgL/s1600/DSC09817%2B-%2BKopie.JPG

1. Januar 2018

Jahr 2017 - Etwas zu mild und merklich zu niederschlagsreich an der Wetterstation Eggerszell

Mit einer Durchschnittstemperatur von exakt 9,00 °C verlief das Jahr 2017 in Eggerszell im Vergleich seit Messbeginn im Jahr 2007 um rund 0,2 °C zu mild. Vergleicht man den Wert jedoch mit den Referenzwerten älterer Jahre aus anderen nahen Wetterstationen dann war es ein deutlich zu mildes Jahr 2017 !  An der Wetterstation Straubing wo bereits seit 1951 ununterbrochen Wetterwerte erfasst werden, war es um rund 1 °C deutlich zu mild. Die globale Erderwärmung ist in diesem Zusammenhang somit nicht mehr wegzureden. Es gab in Eggerszell im Jahr 2017 insgesamt 89 Frosttage und 30 Dauerfrosttage (Eistage) was exakt dem Durchschnitt entspricht. Dazu gab es in den Sommermonaten 47 Sommertage mit über 25 °C und an 5 Tagen konnte an der Wetterstation Eggerszell die 30-Grad-Marke geknackt werden, was ebenfalls dem langjährigen Mittel in etwa entspricht.

Die tiefste Temperatur wurde in der Nacht auf den 24.01.2017 mit -16,6 °C aufgezeichnet. Dies war die kälteste Januartemperatur die bisher überhaupt seit Messbeginn im Jahr 2007 verzeichnet werden konnte. Der Januar 2017 war außerdem mit einer Durchschnittstemperatur von -5,2 °C der kälteste Monat der überhaupt jemals in Eggerszell aufgezeichnet wurde. Die höchste Temperatur wurde dagegen am 01.08.2017 mit +33,1 °C gemessen.

Niederschlagstechnisch verlief das Jahr in Eggerszell mit 1021,4 Millimeter Regen im Vergleich zum langjährigen Mittel deutlich zu nass. Das langjährige Mittel wurde um knapp über 100 l/m² überschritten. An insgesamt 194 Tagen konnte dabei die Wetterstation Eggerszell messbare Regenmengen registrieren. Der nasseste Tag war der 29.06.2017 mit 44,6 Millimeter Regen.

Die stärkste Windböe wurde am 19.05.2017 bei Durchzug eines Hagelsturms mit 97 km/h gemessen. Dies war die stärkste registrierte Windböe seit Aufzeichnungsbeginn vor 11 Jahren! Mit einer  mittleren Windgeschwindigkeit von 6,7 km/h war es ein sehr windiges Jahr.

Das Wetterjahr 2017 war auf jeden Fall ein sehr interessantes Jahr in Eggerszell und in Ostbayern! Es gab mehrere neue Januartemperaturrekorde und auch ansonsten gab es einige neue Dekadenrekorde. Der späteste je gemessene Luftfrost wurde auch heuer aufgezeichnet und zwar am 10.05.2017 mit -0,8 °C verzeichnet. Dies war ebenfalls ein neuer Rekord.

Ich wünsche in diesem Sinne allen Besuchern ein gutes, glückliches und gesundes neues Jahr 2018! Seien wir gespannt, was uns das Jahr 2018 wettertechnisch alles bringt. Ich bin mir sehr sicher, dass auch 2018 wieder viele spannende Wetterlagen für uns parat halten wird. Ich werde Sie selbstverständlich auch dieses Jahr wieder Tag für Tag was das Wetter betrifft stets auf dem Laufendem halten und von interessanten Wetterlagen berichten! Ihr Stationsbetreiber Martin Bohmann